>> Downloads    |    >> Lauftreff

Herzlich Willkommen in der Gesundheitspraxis Dr. med. Jürgen Zapf

Telefonische Erreichbarkeit und Sprechzeiten

Montag
08.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr
Dienstag
08.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch
09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
16.30 - 18.00 Uhr

Corona-Impfung

Impfungen gegen COVID-19

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir bemühen uns seit Wochen darum, an Impfstoff zu gelangen, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich bei uns in der Praxis ohne großen Anmeldeaufwand und ohne großen Wartezeiten impfen lassen zu können. Wie die anderen Hausarztpraxen auch, konnten wir am Montag, den 29.3.2021, über unsere Apotheke 48 Impfdosen bestellen, von denen ein Teil in der Woche nach Ostern auch geliefert wurde. Dazu hätten wir die Praxis während unseres Urlaubs geöffnet, um unseren Risikopatienten, die noch nicht geimpft sind, einen kurzfristigen Impftermin bei uns zu ermöglichen. Am Mittwoch, den 31.3.2021, fasste das Bundesgesundheitsministerium den Entschluss, dass privatärztliche Hausarztpraxen nicht mit Impfstoff beliefert werden dürfen. Begründung: keine! Der Hinweis, es sei nicht genügend Impfstoff verfügbar, ist aus meiner Sicht eine glatte Lüge. Denn der von uns bestellte Impfstoff wurde ja an die Apotheke geliefert. Diese durfte ihn aber unter Androhung von Strafe explizit nicht an uns ausliefern, sondern muss ihn auf die anderen Hausarztpraxen, die Impfstoff bestellt hatten, verteilen. Wir sind komplett sprach- und fassungslos über eine solch willkürliche und ungerechte Entscheidung, denn wir haben unseren Patientinnen/en gegenüber genau die gleiche Verpflichtung zur Grundversorgung wie eine kassenärztliche Hausarztpraxis. Und dazu gehören Impfungen selbstverständlich dazu! Und Sie als hausärztliche/r Patientin/Patient unserer Praxis haben meiner Meinung nach den gleichen Anspruch, von Ihrem Hausarzt ein Impfangebot erhalten zu können, wie alle anderen Patientinnen/en auch. Das ist eine ungeheuerliche Diskriminierung unserer Patientinnen/en, also auch Ihnen gegenüber!

Wir bemühen uns intensiv um eine Lösung und ich habe mich mit einem Dringlichkeitsantrag bis an das Bundesgesundheitsministerium gewandt . Ich bitte Sie, unterstützen Sie uns darin, indem Sie öffentlich diese ungerechte Anordnung anprangern (insbesondere auch bei politischen Mandatsträgern!). Denn letztendlich sind alle unsere Patientinnen/en, die aktuell zur Risikogruppe I und II gehören (und später auch alle anderen), die durch diesen Beschluss direkt Geschädigten, wenn sie eine Impfung wünschen, bislang aber noch keine Impfung erhalten haben.

Die großmäuligen Sprüche der Politik mit der Vorgabe möglichst viele Patienten in möglichst rascher Zeit zu impfen, stehen in krassem Widerspruch zu solch unverständlichen und kleinmütigen Entscheidungen, die genau dieses Ziel mit unendlicher Bürokratie immer wieder verhindern!

 

 


Corona Patienteninfo

Liebe Patientinnen und Patienten,

Die Coronakrise erfordert auch von uns fast tägliche Anpassungen des Praxisbetriebes an die aktuellen Gegebenheiten. Unsere Praxis ist gegenwärtig zu den üblichen Sprechzeiten geöffnet. Bitte setzen Sie sich mit uns telefonisch in Verbindung, wenn Sie ärztliche Hilfe benötigen. Wir entscheiden in jedem einzelnen Fall mit Ihnen zusammen, ob es sinnvoll und notwendig ist, in die Praxis zu kommen, um mögliche ernste Verläufe zu erkennen und zu behandeln, oder ob wir Ihnen auch per telefonischer Fernsprechstunde helfen können. Wir haben alle uns möglichen Vorkehrungen getroffen, um unsere Patienten und auch uns selbst vor unbeabsichtigten Kontakten mit dem Coronavirus zu schützen. Somit sind unsere Praxisräume mit Sicherheit besser kontrolliert und damit auch sicherer als ein Aufenthalt im Supermarkt oder in Lebensmittelgeschäften. Wenn Sie dennoch bereits vereinbarte Termine aus Sicherheitsgründen nicht wahrnehmen wollen, dann haben wir dafür vollstes Verständnis. Wir bitten Sie in solchen Fällen aber, uns unbedingt zuvor darüber zu informieren, da sonst für uns eine sinnvolle Terminplanung unmöglich wird.

Wenn Sie Symptome eines Atemwegsinfektes (Husten, Kopf/Gliederschmerzen, Fieber, Halsschmerzen) oder auch Magen-Darminfektes (Durchfall, Erbrechen, Fieber, Gliederschmerzen) haben, auch wenn Sie weder im Ausland waren noch Kontakt mit verdächtigen oder schon positiv getesteten Personen hatten, dann rufen Sie uns bitte von zu Hause aus an, bevor Sie in die Praxis kommen. Wir kümmern uns dann in jedem Einzelfall darum, wie und wo eine weitere Diagnostik und Behandlung erfolgen kann.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Praxisteam


Aktueller Treffpunkt des Lauftreffs „aktiv und gesund“

Wegen der Ausgangsbeschränkungen durch die Corona-Krise findet der Lauftreff bis auf Weiteres nicht statt. Änderungen geben wir Ihnen über diese Rubrik baldmöglichst bekannt.

In diesen Bereichen sind wir für Sie tätig

"Ohne Gesundheit können sich Wissen und Kunst nicht entfalten, vermag Stärke nichts auszurichten, und Reichtum und Intelligenz liegen brach".

(Herophilos, griech. Arzt ca 335 v.Chr.)